TU Darmstadt / ULB / ASTA-Archiv

Warum plant der AStA eine Kinderkrippe an der TH?

Waninger, Sozialreferent:
Warum plant der AStA eine Kinderkrippe an der TH? (1968) [Protokoll]

[img]
Vorschau
1472.pdf (Text)
1472.pdf
Nutzung mit Lizenz Creative Commons Attribution No Derivatives.

Download (1MB) | Vorschau
Typ des Eintrags: Protokoll
Titel: Warum plant der AStA eine Kinderkrippe an der TH?
Kurzbeschreibung (Abstract): Im Wintersemester 1967/68 waren über 9,5% der Studenten in Darmstadt verheiratet; Die 590 Studentenehepaar hatten 355 Kinder; 264 von ihnen sind noch keine zwei Jahre alt; In 432 Studentenehen ist ein Ehepartner erwerbstätig; 140 verheiratete Studenten halten eine Kinderkrippe für eine wesentliche Erleichterung; In Darmstadt gibt es nur zwei Kinderkrippen mit insgesamt 71 Plätzen; In der Stadt. Kinderkrippe (36) befinden sich etwa 20 Kinder von Studentenehepaaren; Die Nachfrage aus diesem Personenkreis ist sehr groß
Freie Schlagworte: StuPa
Datum: 8 Mai 1968
Ordner: Studierendenparlament > Ordner 06 69 - 72
Beteiligte: Studierendenparlament
Hinterlegungsdatum: 29 Aug 2017 16:17
Letzte Änderung: 29 Aug 2017 16:17
Zugriff erlaubt für: Jeden
URI: http://astarchiv.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/1472

Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen