TU Darmstadt / ULB / ASTA-Archiv

Protokoll der Sitzung der Landes-ASten-Konferenz vom 11.12.1979

Hagemann, Karin:
Protokoll der Sitzung der Landes-ASten-Konferenz vom 11.12.1979. (1979) [Protokoll]

[img] 3699.pdf (Text)
3699.pdf
Zugriff beschränkt auf Registrierte Nutzer
Nutzung mit Lizenz Creative Commons Attribution No Derivatives.

Download (4MB)
Typ des Eintrags: Protokoll
Titel: Protokoll der Sitzung der Landes-ASten-Konferenz vom 11.12.1979
Kurzbeschreibung (Abstract): Tagesordnung: 1. Anwesenheit, 2. Genehmigung des Protokolls v. 16.10.1979, 3. Berichte der ASten, 4. Stand der Änderung des HRG zur Zwangsexmatrikulation, 5. Anerkennung akademischer Grade aufgrund des Nazi-Gesetzes v. 07.06.1939, 6. Soziale Situation der Studenten, 7. Vermögensbeirat, 8. Verfassungsschutz an den Hochschulen, 9. Verschiedenes; Top 3: FH Gießen will 2 Aktionstage gegen Zwangsexmatrikulation v. 27.-29.11. durchführen. An der Uni Gießen werden Vorbereitungen für Strafverfolgung ehemaliger Studentenvertreter. An der Uni Dieburg gab es Raumverbot für die Ausstellung "Der Kampf für Frieden und Abrüstung seit 1900"; Top 4: Ein Offener Brief an den Kultusminister und den Hessischen Landtag wird aufgesetzt, um die Streichung der Regelstudienzeit mit Zwangsexmatrikulation zu erreichen; Top 6: Aufforderung der LAK an ASten der Hochschulen, dass Prüfungsordnungen und Promotionsordnungen dahingegen geändert werden, dass ein akademischer Grad nur bei Täuschung aberkannt werden soll; Top 6: Wohnraumnot der Studenten in Hessen; Top 9: Frankfurter Magistrat setzt Neuregelung einer Qualifikationsprüfung vor Einstellung der Sozialarbeiter durch; Anlagen: 1. ASta-info der Universität Gießen v. 06.10.1979 über den AStA-Hochschulführer-Prozess; 2. Abdruck des Gesetzes über die Führung akademischer Grade v. 09.06.1933; 3. Artikel "Doktor-Würde angezweifelt" der Frankfurter Rundschau v. 01.03.1979; 4. Stellungnahme des AStA der Universität Frankfurt zur Wohnungsbesetzung, Wohnraumzerstörung in Frankfurt und der Wohnungsnot; 5. Brief der Hessischen Studentenwerksvorstände an den Hessischen Kultusminister über Resolution gegen die drohende Erhöhung der Mieten in den Studentenwohnplätzen im Frankfurter Konrad-Broßwitz-Heim und Beschluss der LAK über der Annahme der Resolution; 6. Brief des Präsidenten Alewell der Universität Gießen an den Präsidenten des Studentenparlament v. 30.10.1979 über die Aufforderung, studentische Sitze im Vermögensbeirat zu besetzen; 7: Abschrift des Tonbandabschnittes des Hessischen Rundfunks über einen verunglückten Anwerbeversuch des Verfassungsschutzes v. 28.08.1979; 8: Antrag der CDU Fraktion über die Qualifikationsprüfung bei der Einstellung der Sozialarbeiter und -pädagogen in den städtischen Dienst v. 20.06.1979 und Aufruf zur Aktionsberatung
Freie Schlagworte: AStA-Hochschulführer-Prozess,, Verfassungsschutz, LAK, Akademischer Grad, Zwangsexmatrikulation, Regelstudienzeit, Wohnheime, Wohnungsnot, Sozialarbeiter
Datum: 11 Dezember 1979
Ordner: Landes-ASten-Konferenz > Ordner 02 77 - 80
Beteiligte: AStA TU Darmstadt
TU Darmstadt
Vernetzung > Landes-ASten-Konferenz Hessen
Hinterlegungsdatum: 29 Mai 2019 09:05
Letzte Änderung: 29 Mai 2019 09:05
Zugriff erlaubt für: Angemeldeter Benutzer
URI: https://astarchiv.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/3699

Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen